Freiwilliges Ökologisches Jahr und Bundesfreiwilligendienst

Die Bewerbungen für ein FÖJ bzw. einen BFD für 2021/22 laufen derzeit.

Freiwilliges Ökologisches Jahr
Das „Freiwillige Ökologische Jahr“ (FÖJ) bietet Jugendlichen unter 27 Jahren, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, eine Möglichkeit, die Zeit zwischen dem Schulabschluss und dem Berufseinstieg oder Studienbeginn sinnvoll zu überbrücken. Darüber hinaus bietet das FÖJ Gelegenheit, sich im Bereich Umwelt- und Naturschutz zu engagieren und somit die Wahl eines Ausbildungsberufs oder Studiums zu erleichtern.

 

Die Tätigkeit umfasst 39 Stunden in der Woche; es gibt ein Taschengeld sowie eine Verpflegungspauschale von insgesamt 300 €.

 

Das FÖJ beginnt immer am 01.08. eines Jahres, Bewerbungszeit ist vom 1. Februar bis Anfang Mai und erfolgt ausschließlich online auf der website des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe:

www.lwl.org/LWL/Jugend/foej/infos-interessierte/foej_bewerbung


Bundesfreiwilligendienst
Im Jahr 2011 wurde der Zivildienst vom Bundesfreiwilligendienst (BFD) abgelöst. Der BFD im Biologiezentrum ist für Jugendliche bis 27 Jahre und dauert in der Regel 12 Monate.

 

Eine Einstellung für einen BFD kann deutschlandweit jederzeit erfolgen,   das Biologiezentrum stellt BFDler/innen nur zum 01.09. oder 01.10. ein.

 

Die Bewerbung erfolgt schriftlich direkt bei der Einsatzstelle:

Biologiezentrum Bustedt, Gutsweg 35, 32120 Hiddenhausen

biobustedt@aol.com , Tel. 05223/ 8 70 31

 

Ein Kennenlerngespräch kann gerne vereinbart werden, ebenso wie ein Probetag.

 

Das Biologiezentrum Bustedt (BZB) stellt Jugendlichen Stellen in beiden Jugendfreiwilligendiensten zur Verfügung (6 FÖJ- und 3 BFDler/innen).

 

Für FÖJler/innen stehen zwei Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.

 

Die Arbeitsbereiche sind die gleichen und umfassen u.a. folgende Tätigkeiten:

 

Betreuung und Versorgung des Tierbestands

(u.a. Pferde, Ziegen, Hühner, Gänse, Kaninchen, Mäuse, verschiedene Amphibien- und Insektenarten), auch am Wochenende und an Feiertagen.
Pflege und Instandhaltung der Außenanlagen

(handwerkliche Arbeiten)
Hilfe bei Schülerkursen 

(z. B. Haustierkurs, Nistkastenbau, Futterglocken)

Arbeiten im Schulgarten

 

und vieles mehr. Teamarbeit, handwerkliches Geschick, Tierliebe und die Zusammenarbeit mit Kindern sind wichtige Voraussetzungen für den Freiwilligendienst im Biologiezentrum.


Weitere Informationen:

www.foej-wl.de

www.bundesfreiwilligendienst.de