Aktuelles

"Offener Bustedter Garten":

Sonntag, 25. Juni 2017, 14 bis 18 Uhr


Das diesjährige Motto lautet:

 

"Mutig, mutig!"

 

Wer den Mut hat zu kommen, den erwartet:

 

Pflanzen, Märchen, Musik,

Aktivitäten für Groß und Klein,

Imker aus Bustedt,

Kaffee & Kuchen und vieles mehr...

 

In Arbeit: Der neue Vogelbeobachtungsstand...


Unsere BFDler beim Motorsägenkurs. Nach zwei Tagen Theorie muss das gelernte Wissen jetzt in die Praxis umgesetzt werden...

Ein Blick in die Vergangenheit:

 Aussicht im Jahr 2003 von der Bibliothek im Turm auf die alte Scheune.

(inzwischen abgebrannt)

Weihnachtsmarkt 2016 auf Gut Bustedt

Auch in diesem Jahr fand am 2. Adventssonntag auf Gut Bustedt wieder ein Weihnachtsmarkt statt. Veranstalter waren wie immer der Lions-Club Enger-Spenge und das Biologiezentrum Bustedt, unterstützt vom Aquarien- und Terrarienverein.

 

Buntes Treiben im historischen Ambiente:

Wieder einmal konnten sich die Besucher vom weihnachtlichen Ambiente der über 600 Jahre alten ehemaligen Ritterburg verzaubern lassen. Über 35 Verkaufsstände drinnen wie draußen boten für jeden etwas: weihnachtliche Geschenkartikel, selbstgebaute Krippen, Mode für Jung und Alt, Schmuck, Naturprodukte und vieles mehr. Ein Imker stellte seine Produkte aus, ein Drechsler zeigte vor Ort seine Kunst. Auch die antquarische Bücherstube war wieder vertreten: Einige Hundert Bücher warteten zum Kilopreis auf interessierte Leser und Leserinnen.

 

Zur Beköstigung der Besucher standen bereit:

Café mit selbstgebackenem Kuchen der LIONS-Damen, Glühweinstand, Würstchenbude, Cappuccinowagen, Reibekuchen- und Waffelstand.

 

Einige Programmpunkte:

Die Jagdhornbläser und ein Turmbläser eröffneten den Markt um 11.00 Uhr.  Gegen 11.30 Uhr ertönten zwei Trommlergruppen vom Wittekindshof. Im Anschluss daran gab es eine Darbietung des Kinderchors der Grundschule Belke-Steinbeck/Besenkamp. Gegen 14.00 Uhr bearbeitete ein Hufschmied  die Pferde Flo, Vandera und Mona. Um 15.00 Uhr spielte KrAWAllo Rockmusik für Kinder mit Kindern. Das Trio Infernale heizte später die Besucher auf dem Innenhof mit seinem neuesten Programm ein.

Nicht zu vergessen die Turmbläser, die zu jeder vollen Stunde ertönten. Und auch der Nikolaus erschien immer wieder mal mit seinem großen Schlitten und verteilte kleine Geschenke an die Kinder.

 

Neue FÖJler ab dem 1. August 2016

Holger Stoppkotte mit Tim, Jannik, Shirley, Lisa, Jaqueline und Janne beim Beseitigen von Sturmschäden.

Seit dem 1.9.2016 ergänzen noch drei BFDler das Team der Freiwillgen.

Offener Bustedter Garten 2016

Auch im Jahr 2016 öffnete der Bustedter Garten wieder seine Tore, um seinen Gästen Gelegenheit zu geben, in angenehm ruhiger Atmosphäre die Natur zu genießen.

 

Sonntag, den 12. Juni 2016, 14.00 bis 18.00 Uhr

 

Das diesjährige Motto

 

„Körperkultur  -  Reinlichkeit und Wohlergehen“

 

wurde in Anlehnung an das Themenjahr der Museumsregion OWL gewählt. Ähnlich wie andere Institutionen und Vereine in Hiddenhausen stellt auch das Biologiezentrum praktisches Erleben  und Experimentieren rund um die Themen Schönheit und Hygiene     in den Mittelpunkt seiner Veranstaltung.

 

Das Planungsteam unter der Leitung der Gärtnerin Brigitte Dahm      hatte in den letzten Wochen die diesjährigen Angebote geplant und organisiert. Am Pflanzentisch konnten selbst erstellte Briefkarten mit Blumenmotiven sowie Stauden, Kräuter und Sommerblumen erworben werden, dabei gab es fachfrauischen Rat zu allerlei botanischen Sachverhalten, während im Freiluft-Schönheitssalon die Inhaltsstoffe der Heilkräuter getestet werden konnten.

 

Ein musikalischer Ort im Bauerngarten ludt zur Entspannung ein,     und die gestalterischen Angebote für Kinder waren auch für Große von Interesse.

 

Nach bewährter Art stellten die Imker aus Bustedt ihre Bienen und deren Produkte vor, und bei Kaffee, Kuchen und kalten Getränken ließ es sich gut verweilen.

 

 

Die Organisatorinnen des Offenen Gartens: Das Bustedter Gartenteam Stephanie Sundermeier, Brigitte Dahm, Anette Rühl und Susanne Beckmann.

Aktion "Körperkultur" am 05.06.2016

Von einem Trecker gezogen traf am 5.6.2016 eine illustre Gesellschaft auf Gut Bustedt ein, die sich im Rahmen der Aktion "Körperkultur – Reinlichkeit und Wohlergehen" von Brigitte Dahm und Stephanie Sundermeier über Körperpflege in früheren Zeiten informieren wollte. Dabei bekamen sie sogar Gelegenheit, aus Kräutern und weiteren Zutaten wohlduftende Seifen herzustellen.